Juniorwahl 2021
23. Nov 2021

Juniorwahl an der ARRS

Die Bundestagswahl wurde in der Schule nachgestellt.

Die ganze Stadt hängt voller Wahlplakate – Doch was und wer wird gewählt und wie funktioniert das überhaupt mit der Erst- und Zweitstimme?

Um den künftigen Erstwählern den Gang zur Urne zu erleichtern und sowohl die Bedeutung, als auch den Ablauf der Bundestagswahl zu verstehen, beteiligten sich am Freitag, den 24. September über 200 Schüler der 9. und 10. Jahrgangsstufe der August-Renner-Realschule an den Junior-Bundestagswahlen.

Es wurden vorab Wählerverzeichnisse erstellt, Wahlbenachrichtigungen verteilt, Wahlbüros eingerichtet, Wahlurnen verplombt und Wahlleiter sowie Wahlhelfer bestimmt, die einen reibungslosen Ablauf der Wahl ermöglichten. Die inoffizielle vierte Gewalt im Staat, die Presse, wurde von Yasin und Nicole (10a) vertreten, die Interviews mit den jugendlichen Wählern durchführten und sich insbesondere mit der Fragestellung beschäftigten, welche sozialen Medien die politische Willensbildung von Jugendlichen beeinflussen. In diesen Umfragen gab ein Großteil der Schüler an, das politische Wissen aus YouTube-Videos, dem Fernsehen und sozialen Netzwerken wie Instagram, Snapchat und Tik-Tok zu beziehen, während ein verhältnismäßig kleiner Teil angab, selbst Recherche zu betreiben.  Mehr als die Hälfte der befragten Schüler äußerte, mit der derzeitigen politischen Situation unzufrieden zu sein.

Organisation: Anna Weber

Text: Anna Weber, Yasin, Nicole

Termine

Jul
24
2024
Jul
25
2024

Sommerferien

7:45 Uhr - 12:55 Uhr
Sep
09
2024
alle Termine